Publikationen (Rechtspsychologie)

 

Düber, J., Leitner, F. & Köhler, D. (2015). Die forensische Beurteilung der schädlichen Neigungen nach § 17 Abs. 2 JGG. Frankfurt a.M.: Verlag für Polizeiwissenschaften.

 

Klein, A. & Lange, T. (2016). Aktuelle Beschlüsse des Bundesverfassungsgerichts zu Fragen von Kindeswohlgefährdung und Erziehungsfähigkeit – eine praxisbezogene Reflexion. Praxis der Rechtspsychologie, 26 (1), S. 143-154.

 

Klein, A. & Sauer-Kramer, A. (2017). Die Interaktionsbeobachtung als qualitative Erkenntnismethode im familiengerichtlichen Begutachtungsprozess. Praxis der Rechtspsychologie, 27 (2), S. 131-150.

 

Klein, I. (2020). Ehemalige Pflegekinder als Eltern – Bewältigung infrage gestellter Elternschaft. Weinheim: Beltz Juventa.

 

Klein, I. & Klein A. (in Vorbereitung, 2021). Psychologisches Sachverständigengutachten für das Amtsgericht/Familiengericht – die minderjährigen Kinder Hans Müller und Marie Meier. In: Tuulia M. Ortner & Klaus D. Kubinger (Hrsg.). Psychologische Diagnostik in Fallbeispielen. Göttingen: Hogrefe.

 

Lack, K. & Hammesfahr, A. (2019). Psychologische Gutachten im Familienrecht. Köln: Reguvis – Bundesanzeiger Verlag.

 

Lange, T., Bell, R. & Buchner, A. (2020). Differential mnemonic consistency differs between experienced and fabricated incidents. In: Psychology, Crime & Law, S. 1–16. DOI: 10.1080/1068316X.2020.1744601.

 

Sauer-Kramer, A. & Klein, A. (2020).  Konfliktentschärfung im Rahmen psychologischer Begutachtung. Zeitschrift für Konfliktmanagement ZKM 2020, Heft 01, S. 17-21.

Zuletzt aktualisiert am: 19.10.2020.